Home  |  Kontakt  |  Impressum

mediaTEXT XML Writer 2.0

@alt

Microsoft Word hat als Autorenwerkzeug breite Akzeptanz gefunden. Sollen jedoch für die effektive und zukunftssichere Medienproduktion XML-Prozesse eingesetzt werden, entsteht zwangsläufig das Problem, den Übergang in diese Prozesse effektiv zu gestalten.

Unser erster Ansatz zur Lösung dieses Problems war der mediaTEXT XML Writer.

Seit 2001 bewährt er sich bei vielen Kunden und auch täglich in unseren eigenen Prozessen.

Inzwischen sind die neuen Word-Versionen 2007 und 2010 erschienen, die sich mit ihren neuen Möglichkeiten und Technologien sehr erfolgreich im Markt etablieren konnten.

Damit war für uns klar: Die Zeit ist reif für eine neue Generation unseres mediaTEXT XML Writers. Neben den bewährten Funktionen und einer wesentlich verbesserten Laufzeit sind auch ganz neue Features realisiert worden. Besonders hervorheben möchten wir die Verarbeitung von Mehrwerten aus den Word-Dokumenten und die umfangreicheren Strukturauszeichnungen.

Damit bietet diese neue Generation des mediaTEXT XML Writers die optimale Grundlage, gleicher-maßen einfache wie auch hoch anspruchsvolle XML-Workflows effektiv zu bedienen.

Der mediaTEXT XML Writer 2.0 ist jetzt durch die unmittelbare Anbindung von XSLT-Skripten für die Umsetzung von Word in spezifische XML-Strukturen, HTML und andere Formate geeignet.

Features

  • Umsetzung der Dokumentengliederung in Ebenen

  • Auszeichnung von Überschriften mit Kennung und Titel

  • Übernahme von Inline-Auszeichnungen wie kursiv, fett, unterstrichen usw.

  • Umsetzen der verschiedenen Listentypen

  • Word-Tabellen nach CALS-Standard umwandeln

  • Umsetzen von Hyperlinks und Feldern

  • Export von Grafiken unter Verwendung der vorhandenen Grafikauflösung

  • Auslagerung von Formeln im MathML-Standard

  • Strukturierte Umsetzung von Index-Einträgen

  • Ausgabe von Word-Kommentaren

  • Auswertung des Änderungsmodus

Konfiguration

  • Unterschiedliche XML-Formatierungen:

    - basierend auf Absatz-Elementen, Einrückung nach DOM, einzeilig

    - Ausgabe in unterschiedlichen Encodings: UTF-8, ISO-8859-1, ASCII

    - DTD-spezifische Anwendung von Named-Entities

  • Konfiguration der Verarbeitung von Autolisten und Listen mit spezieller Kennung

  • Support verschiedener Größeneinheiten bei Tabellen

  • Projektdateien mit unterschiedlichen Konfigurationen

Technische Merkmale

  • Umsetzung in eigene offene DTD/Schema-Struktur

  • Protokollfunktion

  • Übersichtliche Benutzeroberfläche mit allen Einstellmöglichkeiten

  • Effiziente Stapelkonvertierung

  • Konvertierung von DOCX ohne Word-Installation

  • Konvertierung von DOC setzt Word ab 2007 voraus

  • Ausführen von XSL-T Skripten direkt im Konvertierungsprozess

© 1995-2017 mediaTEXT Jena GmbH. Alle Rechte vorbehalten.